Wird das Raspberry Pi Compute Module 4 unterstützt?

Mit dem CM3 haben wir langjährige Erfahrung und einige unserer frühen Prototypen arbeiten seit Jahren ohne Ausfälle.
Die zusätzliche CPU-Leistung und der große RAM-Speicher zu Lasten des Stromverbrauchs sind nach unserer Erfahrung für den Einsatz als reines Smart-Home-System nicht notwendig. (Für andere Aufgaben wie Netzwerkspeicher, Nextcloud, Virtualisierung aber schon…).

Langfristig ist eine Version bzw. Upgrade mit CM4S-Unterstützung geplant.

Die Modulschnittstelle wird auf jeden Fall kompatibel bleiben, um ein einfaches Upgrade zu ermöglichen.